Dirigent:

Im Jahr 2003 wurde das "bremer akkordeon-ensemble" vom damaligen Leiter Helmut Röhl an seinen Nachfolger Andreas Pedotti übergeben. Mit Andreas haben wir über die Jahre an die Erfolge von Helmut Röhl mit der Teilnahme am Deutschen Orchester-Wettbewerb und am Internationalen Akkordeon-Festival in Innsbruck (World-Music-Festival) angeknüpft. Im Jahr 2013 ist Andreas leider nach langer schwerer Krankheut verstorben. Nun standen wir ohne musikalische Leitung da, in Eigenregie haben wir die Proben weiter durchgeführt.

Mit einem Dirigenten ist jedoch die Arbeit im Orchester einfach besser und es macht viel mehr Spaß. Nun haben wir sehr gute Kontakte zum Deutschen Harmonika Verband - Landesverband Niedersachsen. Der dortige erste Vorsitzende Peter Zanetti erklärte sich zu einem Projektjahr zwischen ihm und uns bereit.

Peter Zanetti

Seit über 25 Jahren ist die Tätigkeit als Dirigent für mich ein dankbarer Ausgleich zum anstrengenden Berufsalltag als Gymnasiallehrer. In Vechta und Lohne im schönen Südaldenburger Land leite ich das Akkordeon-Orchester Vechta und die Chorgemeinschaft St. Gertrud. Als im Jahr 2013 Vorstandsmitglieder des "bremer akkordeon-ensembles" auf mich mit dem Anliegen zukamen, dieses Orchster für eine Projektphase zu leiten, war das einerseits eine reizvolle Aufgabe, andererseits jedoch muss man auch an die eigenen Ressourcen denken, die bereits mit der normalen Belastung oft ausgereizt sind. Dennoch hatte ich mich entschieden, dieses Projekt anzugehen.

Nach Abschluss unserer Konzertreihe "Von Bach inspiriert ..." proben wir nun für unser Jahreskonzert am 05.05.2018.

© 2018 Bremer Akkordeon-Ensemble e.V.