Verein

Das Bremer Akkordeon-Ensemble kurz nach seiner Gründung


Der Verein

Das Bremer-Akkordeon-Ensemble, 1975 gegründet, entstand aus 15 Akkordeonisten, die bis dahin der Hohner Musikschule angehörten und dort auch ausgebildet wurden.
Zweck des Vereins ist laut Satzung die "Pflege der artgerechten Akkordeon-orchesterliteratur und die Darbietung gepflegten Akkordeonorchesterspiels".

Die musikalische Leitung übernahm Helmut Röhl. Mit viel Engagement und Geschick hat Herr Röhl das Ensemble 28 Jahre erfolgreich dirigiert und musikalisch geprägt. Von 2003 bis 2013 leitete Andreas Pedotti das Ensemble.

Seit 2013 hat Peter Zanetti die musikalische Leitung des Ensembles übernommen.

Zurzeit besteht das Orchester aus 17 aktiven Mitgliedern.

Geprobt wird außer in den Schulferien jeden Mittwoch von 19:30 - 21:30 Uhr in der "Schule an der Stichnathstraße" im Max-Jahn-Weg 13 in Bremen.
Interessierte und erfahrene AkkordeonspielerInnen sind jederzeit herzlich willkommen einer Probe beizuwohnen und bei Gefallen das Ensemble zu verstärken.
(Nähere Informationen zur Lage des Probenraumes und die Kontaktadressen finden Sie hier.)



Anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums 1985


Die Konzerte

Schon im Gründungsjahr 1975 durfte das Ensemble das Rahmenprogramm beim Festakt zur Eröffnung des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven mitgestalten.

Es folgten seitdem viele weitere Auftritte bei denen das Ensemble mitwirkte.
Genannt seien nicht nur die Bundesgartenschau 1979 in Bonn, das Konzert beim Bund Deutscher Liebhaber-Orchester im Stadttheater Bremerhaven 1991, der Tag der Vereine 1993 in der Stadthalle Bremen oder die Auftritte in der Burg zu Hagen (1989, 1991, 1994), sondern auch die vielen Konzerte in Alten- und Pflegeheimen, insbesondere in der Egestorff-Stiftung, sowie eine Vielzahl von Mitwirkungen bei Konzerten anderer Vereine und bei Abschlusskonzerten von Orchesterwettbewerben.

Höhepunkte sind die selbst organisierten Konzerte, die bislang in der Kunsthalle Bremen, Haus im Park oder ähnlich attraktiven Sälen der Stadt stattfanden.

Das Jahr 2017 war geprägt von der Konzertreihe "Von Bach inspiriert..." mit Bearbeitungen von Orgelwerken von J.S. Bach und Orignalkompositionen von Z. Bargielski, H. Boll und W. Jacobi. Der Höhepunkt und Abschluss dieser Konzertreihe war am 18.01.2018 im Bremer St. Petri Dom.

Nun konzentrieren wir uns auf die Vorbereitungen für unser Jahreskonzert am 05.05.2018 im Haus im Park.

Das Bremer Akkordeon-Ensemble ist für Auftrittsmöglichkeiten immer dankbar.
Wenn Sie kulturelle Veranstaltungen organisieren und an einem Auftritt des Bremer Akkordeon-Ensembles (auch als Gastorchester in Konzerten anderer Gruppen und Vereine) interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte einfach über die angegebenen Adressen.



1993 bei einem der zahlreichen Konzerte in der Bremer Kunsthalle


Die Rundfunkauftritte

Bereits im Jahr 1976 wirkte das Ensemble 2x im Hafenkonzert von Radio Bremen mit und konnte sich im Jahr 1977 nochmals mit 2 Auftritten an der Sendung beteiligen.
In diese Zeit fallen auch einige Aufnahmen im Studio von Radio Bremen.

Es folgten mehrere Auftritte in den Live-Sendungen "Bremer-Container" in den Jahren 1976 bis 1990.

Einen besonderen Reiz hatten jedoch die zwei Live-Mitschnitte 1994 und 1996 der Sendung "Sonntakte" im NDR Studio in Hamburg, bei denen das Ensemble in der 90-minütigen Sendung ausschließlich allein für die musikalische Darbietung verantwortlich war.



Zum 30-jährigen Jubiläum 2005


Die Wettbewerbe

Die ersten Orchesterwettbewerbe bestritt das Ensemble auf regionaler Ebene.
Hier konnte es bei den Wertungsspielen des Bremer bzw. Bremerhavener Harmonikatages in den Jahren 1984 -1996 mehrfach 1. Plätze (vom 5. bis 7. Bremerhavener Harmonikatag sogar 3x hintereinander) in der Oberstufe belegen.

Schon bald steckte man sich höhere Ziele und bewarb sich 1988 erstmals für den Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW). Zu diesem vom Deutschen Musikrat organisierten und alle 4 Jahre stattfindenden Wettbewerb treffen sich die besten Orchester der einzelnen Bundesländer, die sich in verschiedensten Kategorien (u.a. Spielmannszüge, Blasorchester, Gitarren- Zitter- und Akkordeonorchester, Big-Bands oder Sinfonie-Orchester) bewerben und vorab in einem Landesausscheid qualifizieren müssen.
Auch in den Jahren 1992 / 1996 und 2000 nahm das Ensemble am DOW teil.
Den größten Erfolg errang man 1992 beim ersten gesamtdeutschen Orchesterwettbewerb in Goslar: Mit dem Erreichen der "Leistungsstufe 1" gehörte das Ensemble als fünftbestes Akkordeonorchester zu den Preisträgern dieses Wettbewerbs.
2007 konnte man sich erneut für den Bundeswettbewerb qualifizieren, welcher vom 30.04. - 04.05.2008 in Wuppertal stattfand.
Obwohl man aus gesundheitlichen Gründen nicht mit Andreas Pedotti als Dirigent antreten konnte, ist das Ensemble stolz, bei seiner 5. Teilnahme die guten Leistungen früherer Jahre bestätigt zu haben.

Weitere Höhepunkte waren die Wertungsspiele zum Rudolf Würthner-Musikpreis in Trossingen (Baden-Württemberg) in den Jahren 1993 / 1996 und 1999.
Dort war das Ensemble 1993 mit einem 4. Platz und einem Sonderpreis für die beste Interpretation einer Bearbeitung von R. Würthner besonders erfolgreich.

Im Jahr 2007 nahm das Bremer Akkordeon-Ensemble erstmalig am "International World Music Festival" in Innsbruck teil. Dort erspielte es sich mit dem Wertungsstück "Die Galerie" des Hamburger Komponisten Heinz Ehme in der Kategorie "Erwachsene Oberstufe A" das Prädikat "ausgezeichnet". Mit dieser Leistung konnte man nun auch unter dem Dirigenten Andreas Pedotti an alte Erfolge anknüpfen.

Im Jahr 2016 nahm das Bremer Akkordeon-Ensemble wieder am "World Music Festival" in Innsbruck teil. Diesmal unter der Leistung von Peter Zanetti. Dort erspielte es sich mit dem Wertungsstück "Nordische Sonate" in der Kategorie "Erwachsene Oberstufe A" das Prädikat "ausgezeichnet".

Auch für das Jahr 2019 plant das Bremer Akkordeon-Ensemble wieder am World Music Festival" in Innsbruck teilzunehmen.



Beim "International World Music Festival" in Innsbruck 2007


Bremer Akkordeon-Ensemble e.V. 2016
Im Jubiläumsjahr 2015

Bremer Akkordeon-Ensemble e.V. 2017
2017 im Rahmen der Konzertreihe "Von Bach inspiriert..."




Chronik:



(Um Details zu sehen, bewegen Sie bitte die Maus über die Jahreszahlen.)
Die Chronik bis 2010 zum Download im PDF-Format.

© 2018 Bremer Akkordeon-Ensemble e.V.